Januar

Februar

1

So

Neujahr

1

Mi

Sütterlin DGH 20.00

2

Mo

 

2

Do

 

3

Di

 

3

Fr

Rangliste Dart

4

Mi

Sütterlin DGH

4

Sa

Dart Vereinsm. Einzel 18.00

5

Do

SPD Hauptversammlung

5

So

 

6

Fr

Heilige Drei Könige

6

Mo

 

7

Sa

TT-Weihachtsbaum sammeln

7

Di

 

8

So

TT-Vereinsmeisterschaften

8

Mi

Seniorennachmittag Kirche

9

Mo

 

9

Do

Ortsratssitzung

10

Di

Schummerstünne DGH

10

Fr

Grünkohlessen Theaterclub

11

Mi

 

11

Sa

Jahresdienstvers. Feuerw.

12

Do

 

 

 

Hauptvers. Dart 19.h

13

Fr

Schießen mit Bolsehle 19.30h

12

So

 

 

 

Rangliste Dart

13

Mo

 

14

Sa

 

14

Di

Hauptvers. Landfrauen

15

So

 

 

 

Schummerstünne DGH

16

Mo

 

15

Mi

LG Damenschießen

17

Di

 

16

Do

 

18

Mi

Jahreshauptv. Heimatverein

17

Fr

LG 3. Kompanie

19

Do

 

18

Sa

 

20

Fr

Hauptvers. Akkordeonorchester

19

So

 

21

Sa

 

20

Mo

 

22

So

 

21

Di

 

23

Mo

 

22

Mi

 

24

Di

 

23

Do

 

25

Mi

 

24

Fr

TT Abteilungsversammlung

26

Do

 

25

Sa

 

27

Fr

LG-Schießen 1. Komp. 19.00h

26

So

 

 

 

Hauptvers. Reitverein

27

Mo

Faschingsturnen 16.00-18.00

28

Sa

JHV Fußball 19:30h Schneer.-Krug

 

 

Rosenmontag

29

So

DRK Frühstück

28

Di

Fastnacht

30

Mo

 

 

 

 

31

Di

 

 

 

 

 

Am 10.11.2016 fand die erste Sitzung des neuen Ortsrates statt.

Der alte und neue Ortsbürgermeister verabschiedete Tobias Mund und Wolfgang Meier. Für 15 Jahre Ortsrat-Mitgliedschaft wurden Wolfgang Meier, Dr. Godehard Kass und Ferdinand Lühring mit Urkunden und dem kleinen Neustädter Schmuckteller ausgezeichnet. Stefan Porscha erhielt vom Deutschen Städttag eine Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft und seine langjährige Tätigkeit als Ortsbürger.

Der neue Ortsrat arbeitet

 

    Ehrungen :     

Tobias Mund

Wolfgang Meier

Dr. Godehard Kass    Ferdinand Lühring übergibt Stefan Porscha die Urkunde des Städttages

  Der neue Stellvertreter des Ortsbürgermeister ist Christian Thieße.

Neu im Ortsrat ist auch Dr. Henning Krüger

 


Nachfolgend die Pressemitteilung:

 CDU-Doppelspitze in Schneeren         

Christian Thieße neuer stellvertretender Ortsbürgermeister

 Im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Ortsrates Schneeren wurde der bisherige Ortsbürgermeister Stefan Porscha von den Mitgliedern des Gremiums einstimmig in offener Wahl auch zum neuen Ortschef gewählt.

Porscha bedankte sich bei den Ortsratsmitgliedern für das Vertrauen und kündigte auch in den nächsten Jahren eine parteiübergreifend enge Zusammenarbeit an.

Bei der sich anschließenden Wahl zu Porschas Stellvertreter wurden Christian Thieße (CDU) und Ferdinand Lühring (SPD) vorgeschlagen.

Auf das neue Ortsratsmitglied, den 25-jährigen Thieße, entfielen in geheimer Wahl fünf Stimmen, für Lühring votierten drei Ortsratsvertreter.

Der Ortsbürgermeister verabschiedete zu Beginn der Sitzung die ehemaligen Mitglieder des Gremiums Wolfgang Meier und Tobias Mundt mit einem Buchgeschenk.

Für 15-jährige Mitgliedschaft im Ortsrat wurden Wolfgang Meier, Ferdinand Lühring und Dr. Godehard Kass geehrt, Stefan Porscha für 25 Jahre.

In der knapp dreistündigen Sitzung wurden weiter viele unterschiedliche Themen behandelt.

So machte der Ortsrat u.a. weiter Anmeldungen zum städtischen Haushalt. Aber auch die Ergebnisse der Messungen mit dem städtischen Seitenradar an der L 360 im Mühlenfeld wurden vom Fachdienstleiter Bürgerservice , Thorsten Lempfer, vorgestellt. Der Ortsrat will dafür eintreten, die Überwachung auf diesem Bereich der Schneerener Straße zu intensivieren.

Als Termin wurde der 17. November hervorgehoben. An diesem Abend soll eine erste Sichtung der im Ort verteilten Fragebögen der „Ideenschmiede“ vorgenommen werden.

Des Weiteren findet am 26. November der Schneerener Weihnachtsmarkt unter dem Eichenbrink statt.

  


Die Sütterlin-Gruppe hat eine eigene Homepage: www.sütterlin-Schneeren.de


Baumschnitt wie er nicht sein soll !!

Der Heimatverein ist empört über das Beschneiden der Bäume am Stadtbergsweg, die vor einigen Jahren vom Heimatverein gepflanzt und überwiegend von Ernst Homann gepflegt wurden.

Die Bäume stehen auf öffentlichen Grund, gehören also allen, auch Euch.


 

Wieder verfügbar:   Ein interessanter Bericht (1,7MB) aus dem Jahr 1946 des belgischen Soldaten Lucien Dewez: hier klicken 

Heimatverein Schneeren e.V    Webmaster@schneeren.de