Manfrd Batta ist der neue Vorsitzende

Dr.Godehard Kass ist Ehren-Vorsitzender

 

Hennng Günther, der 2.Vorsitzender dankt Godehad Kass für 27Jahre Vorstandsarbeit.

 

 

 

Dr.Godehard Kass gratuliert Manfred Batta zur Wahl als neuer Vorsitzender.

 

Der Heimatverein wünscht nicht nur seinen Mitgliedern, sondern allen viel Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr.

Der Vorstand:  Manfred Batta, Henning Günther, Stephan Müller,
Alwin Beermann, Renate u. Gerd Ruhnau
 

  Informationen für Mitglieder:

  • Wichtige Vorstandswahlen am 18. Januar

  • Wir haben eine Partner-Mitgliedschaft beschlossen

  • Wir planen eine Busfahrt, nach den Sommerferien

  • Macht mit, bringt Euch ein!

 

Bisher festgelegte Termine:

Jahreshauptversammlung war am 18. Januar 2017

1. Mai : das Thema ist noch festzulegen

Sütterlin am jeweils ersten Mittwoch um 20 Uhr

Schummerstünne am zweiten Dienstag 14 Uhr

Hausputz und Garten am 25. März und am 16. September

Kunsthandwerkermarkt am 5. November

 www.Schneeren.de www.Sütterlin-Schneeren.de

 Herzliche Grüße und alles Gute für 2017 wünschen auch die
Sütterlingruppe, die Schummerstünne und alle Aktiven.

 



 

90 ist doch kein Alter

Der Gemischte Chor besteht seit November 1926, kann also auf die vergangenen 90 Jahre zurückblicken. Was heißt blicken(???), das wurde gefeiert!!!.
Zusammen mit dem Liederklump, dem Männergesangverein und dem Akkordeonorchester bildeten  wir wieder "Schneerens besondere Note(n).

 

 

„90 ist doch kein Alter“, unter diesem Motto feierte der Gemischte Chor am Samstag, 29.10.2016 seine Gründung im Jahr 1926. Mehr als 200 Zuschauer füllten den Saal im Restaurant San Stefan.

Das Akkordeon-Orchester, der Liederklump und der Männergesangverein bekamen ebenfalls viel Beifall für ihre Auftritte. Schneerens besondere Note(n), das sind die vielfältigen Schneerener Musikgruppen. Sie haben schon mehr als 15 gemeinsame Konzerte gegeben.

Der Gemischte Chor präsentierte Lieder aus den letzten 90 Jahren. Bei der ersten Probe im Jahre 1926 wurde das Lied „Im Wald, im Wald“ von Karl-Maria von Weber geprobt. Nach 90 Jahren erklang es wieder. Es gab Evergreens, aber auch Modernes, wie der Mambo von Herbert Gröne-meyer. Gekonnt waren u.a. auch die Beiträge Cantate Domino und Gabriellas sång. Der ganze Saal schunkelte, als der Chor das Potpourri „Oberkrainer Stimmungswalzer“ vortrug.

Mit dem gemeinsam gesungenen Schlusslied „Stay with me, oh Lord“ lernten die Zuhörer ein neues Lied kennen. Es zeigte sich wieder einmal, welch breites Spektrum an Musik in den ver-schiedenen Schneerener Gruppen erarbeitet und gekonnt aufgeführt wird.Es waren sich alle einig, Zuschauer wie auch die 60 Mitwirkenden, dass dies ein besonders gelungenes Konzert war.

 

Wir lauschen dem Akkordeon-Orchster


Der "Durchs Programmführer", die Vorsitzende und die Wirtin scheinen zufrieden zu sein.

 

Heimatverein Schneeren e.V    Webmaster@schneeren.de